weabon.de

      Bewerten Sie uns

In diesem Artikel erfahren Sie, was es bei einem Webserver auf sich hat und wie Sie in weniger als einer Stunde Ihren eigenen Server einrichten können. Die Einrichtung des Webservers werden wir in diesem Artikel auf einem macOS mit dem Betriebsystem macOS Catalina und XAMPP Versionsnummer 8.0.0 vornehmen.

Was ist ein Webserver?

Ein Webserver zunächst einmal ist ein Server, der wie der Name schon sagt,  etwas mit dem Web zu tun hat. Genau genommen ermöglicht Ihnen ein Home/Web Server die Bereitstellung Ihrer Dokumente wie zum Beispiel Website Code, Lokal in einem Browser zu testen und/oder Ihre Dokumente über das WWW Weltweit für Clients bereitzustellen.

Heutzutage kann jeder Computer zu einem Webserver umfunktioniert werden. Hierfür benötigen Sie eine Webserver-Software, die diese Aufgabe für Sie übernimmt. 

Vorteile

Klarer Vorteil eines Webservers ist, dass sie unabhängig von Drittanbietern/Providern sind und die Freiheit haben, nach belieben Dokumente selbstständig verwalten/veröffentlichen zu können. Sie benötigen keinen Vertrag oder Abonnement, um einen eigenen Webserver zu betreiben. 

 

Beachten Sie bitte, dass Sie beim Launchen einer Webanwendung wie WordPress oder eines anderen Dokuments Ihren Rechner durchgehend angeschaltet halten müssen. Sobald Sie den Rechner ausschalten, ist Ihre Anwendung für das World Wide Web nicht mehr aufrufbar.

Nachteile

Nachteilig fällt ins Gewicht, dass die Administration und die Sicherheitsvorkehrungen von Ihnen selbst verwaltet, geprüft und gewartet werden müssen.

Des Weiteren sind Sie für die Updates und Upgrades der Technologien verantwortlich und müssen diese stets aktuell halten, um Sicherheitsrisiken wie Hacker-Angriffe stand zu halten beziehungsweise abzuwehren.

Wenn Sie sich also nicht sicher sind, ob Sie ausreichend Zeit oder Know-How für das Betreiben eines Webservers haben, dann wäre es empfehlenswert, sich in die Materie einzuarbeiten oder einen IT-Netzwerk Spezialisten zu beauftragen. Sollte Ihnen das für den Anfang zu teuer sein, so können Sie bei einem Hosting Provider einen passenden Web-Hosting-Vertrag abschließen.

Was ist XAMPP?

Zitat „XAMPP ist die beliebteste PHP-Entwicklungsumgebung“

XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MariaDB, PHP und Perl enthält. Das XAMPP Open-Source-Paket wurde für eine extrem einfache Installation und Nutzung eingerichtet.

Text Quelle: https://www.apachefriends.org/de/index.html

Wie installiere ich XAMPP?

Besuchen Sie die Website:  apachefriends.org

 
 
 
 
 
Abbildung: Screenshot der apachefriends.org

 

 

 

 

Selbstverständlich ist XAMPP auch für Windows oder Linux Betriebssysteme erhältlich. Wir werden hier die Installation auf macOS vornehmen.

XAMPP downloaden

Um zu beginnen, benötigen Sie zuerst einmal die eine Software, die Ihnen die Einrichtung eines eigenen Webservers ermöglicht. Wir werden hierfür die XAMMP Anwendung downloaden und installieren.

XAMPP ist eine frei erhältliche Software. Was man unter einer frei erhältlichen Software versteht, erfahren Sie in diesem Artikel: Open source und Proprietäre Software‎.

Nachdem Sie die Anbieter Website aufgerufen haben, klicken Sie auf diese Schaltfläche

 

Nun werden Sie von Ihrem Betriebssystem in einem Popup Fenster Folgendes gefragt:

Diesen bestätigen Sie mit Erlauben. Der Download kann einige Minuten dauern. 

Installation

Nachdem Sie die .dmg Datei erfolgreich heruntergeladen haben, entpacken Sie nun die Datei wie folgt:

Abbildung: macOS

Kopieren Sie die .app Datei in den Programm Ordner, indem Sie die Datei anklicken und in den Ordner ziehen. 

Die XAMPP App befindet sich nun in Ihrem Dock. Sofern die Firewall aktiviert haben, sehen Sie nun folgende Meldung:

Abblidung macOS

Klicken Sie auf öffnen und geben Sie Ihr Passwort ein, sofern dies nachgefragt wird.

Wir empfehlen Ihnen zudem die Benachrichtigungen zu erlauben:

Abbildung: macOS

Wenn die Installation erfolgreich war, dann sehen Sie das folgende User-Interface

Abbildung: XAMPP User Interface

START

Starten Sie das Programm, indem Sie auf Start klicken. Es kann einige Sekunden dauern, bis das Programm vollständig gestartet ist. Sobald es soweit ist, wird der zuvor rote Punkt grün leuchten.

Sie können nun Ihre private Lokale IP Adresse sehen. Hier geschwärzt.

Localhost8080: Aktivierung

Um eine sichere Verbindung herzustellen, muss Folgendes aktiviert werden:

Klicken Sie auf Network und wählen Localhost8080: -> 80 (Over SSH) und klicken dann auf Enable

Volumes Aktivierung

Prima! Mit einem Klick auf Mount ist Ihr Apache Webserver nun über den Port 8080 des Localhost in Ihrem Browser aufrufbar und einsatzbereit.

Geben Sie hierfür folgende Adresse in Ihrer Browser-Adresszeile ein: http://localhost:8080/dashboard/

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, wird Folgendes angezeigt:

 

      Bewerten Sie uns

Autor: Benjamin Hagh Parast